Covid-19 Hilfsprogramme

Hilfsprogramme

Hier finden Sie laufend die aktuellsten Informationen zum Thema.

Weiterführende Links

Nachfolgend stellen wir Ihnen einige Links mit wichtigen Informationen für Ihr Unternehmen zur Verfügung, die laufend aktualisiert werden:

corona-hilfsfonds

Der Gesamtrahmen aller Maßnahmen des Corona Hilfs-Fonds beträgt EUR 15 Milliarden, die flexibel je nach unmittelbarem Bedarf eingesetzt werden. Mit Garantien der Republik und direkten Zuschüssen soll der Liquiditätsbedarf von Unternehmen abgedeckt werden.

COFAG Überbrückungsgarantie für Großunternehmen

In Zusammenarbeit mit der Österreichischen Kontrollbank (OeKB)

 

Die Überbrückungsgarantie gilt vorerst unabhängig von der beantragten Garantiehöhe für

  • Unternehmen mit Sitz oder Betriebsstätte in Österreich,
  • die ab 250 Personen beschäftigen oder 
  • deren Jahresumsatz EUR 50 Mio. und
  • deren Bilanzsumme EUR 43 Mio. überschreitet 

(gemäß Empfehlung der Europäischen Kommission 2003/361/EG vom 6. Mai 2003)

 

Bei Konzernen gilt, dass für jede Gesellschaft, welche eine Überbrückungsgarantie in Anspruch nimmt, ein eigener Antrag zu stellen ist, wobei gemeinschaftlich für eine Gruppe verbundener Unternehmen Anträge eingereicht werden können.

COFAG Überbrückungsgarantie für KMU

In Zusammenarbeit mit dem Austria Wirtschaftsservice (AWS)

 

Die Bundesregierung hat in Ergänzung der weitreichende Unterstützungsmaßnahmen am 03.04.2020 bekanntgegeben, dass die seit 12.03.2020 zur Verfügung stehende AWS Überbrückungsgarantie für Klein- und Mittelunternehmen (KMU) deutlich ausgebaut wird.

 

Dabei werden die von der EU ermöglichten temporären beihilfenrechtlichen Erleichterungen bundeseinheitlich genutzt. Diese Neuerungen stehen ab Mittwoch, 08.04.2020 zur Verfügung und werden auf der Internetseite des AWS publiziert. 

Es können folgende 3 KMU-Garantiemöglichkeiten mit Risikoübernahmen bis zu 100% gewährt werden.

Tourismusbetriebe in Österreich

Österreichische Hotel- und Tourismusbank GmbH (ÖHT)

 

CORONA-Hilfsfonds: COFAG Überbrückungsgarantien

  • werden bis EUR 1,5 Mio. durch die ÖHT abgewickelt
  • über EUR 1,5 Mio ist AWS der Ansprechpartner

 

Aktuell kann auch nach wie vor die Finanzierungsgarantie für Klein- und Mittelunternehmen beansprucht werden.

Fixkostenzuschüsse

im Rahmen des Corona Hilfs-Fonds

 

Dabei werden Zuschüsse zur Deckung von Fix-/Betriebskosten für Unternehmen in der Corona Krise gewährt.

  • Antragstellung auf Gewährung des ersten Drittels des Fixkostenzuschusses ist ab 20. Mai 2020 über FinanzOnline möglich (nicht mehr über AWS) mit Bestätigung des Antrages von einem Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder Bilanzbuchhalter
  • Bemessungsgrundlage sind die Fixkosten und Umsatzausfälle des Unternehmens ab dem 16. März 2020 und mit Ende der Covid-Maßnahmen, längstens jedoch bis zum 15. September 2020
  • Fixkostenzuschuss gilt für bis zu drei Monate im Zeitraum 15. März bis 15. September 2020
  • Zuschüsse zur Deckung von Fixkosten nach diesen Richtlinien sind bis 31. August 2021 zu beantragen.

Die folgenden Informationen stellen die wichtigsten Punkte der Richtlinie dar, die gesamte Richtlinie ist  abrufbar unter:

https://www.bmf.gv.at/presse/pressemeldungen/2020/Mai/fixkostenzuschuss-infos.html

KMU und Großunternehmen in Österreich

Oesterreichische Kontrollbank AG (OeKB)

Die OeKB bietet für alle Exportunternehmen einen Sonder KRR Rahmenkredit für Unternehmen zur Abfederung des angenommenen Exportumsatzrückganges.

Deutsche Unternehmen

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

 

Verlängert bis 31.12.2021

Im Rahmen des Maßnahmenpaketes der deutschen Bundesregierung werden KfW-Kredite durch Haftungsübernahmen und Betriebsmittelfinanzierungen erweitert.

härtefallfonds

Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ)

 

Der Härtefallfonds wird durch die Wirtschaftskammer seit 27.03.2020 abgewickelt. Mit dieser raschen Hilfe sollen Fixkosten wie zB. Miete trotz hoher Umsatzeinbußen weiterhin bezahlt werden können.

Hilfsprogramme der EIB Gruppe

Europäische Investitionsbank (EIB) und Europäischer Investitionsfonds (EIF)

 

Die Europäische Investitionsbank und die RBI haben Ende 2020 ein Corona-Programm über EUR 100 Mio. abgeschlossen. Weitere EUR 100 Mio. sind für 2021 geplant.

ffg

Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft

  • Corona Emergency-Call zur Erforschung von COVID-19 im Zuge des Ausbruchs von Sars-CoV-2
  • KLIPHA-COVID19: Förderung von Unternehmensprojekten und klinischen Studien; Call über EUR 21 Mio.

AWS Investitionsprämie

Austria Wirtschaftsservice

Gefördert werden materielle und immaterielle aktivierungspflichtige Neuinvestitionen in das abnutzbare Anlagevermögen von Unternehmen an österreichischen Standorten in Form von Zuschüssen.

Kontaktieren Sie unsere experten