29.06.2017 - Kooperation Raiffeisen-Leasing mit TÜV AUSTRIA bei E-Fahrzeugen

  • Immer mehr Elektrofahrzeuge in heimischen Fuhrparks
  • e-fleet - Fahrprofilanalyse analysiert Mobilitätsbedarf und -verhalten
  • Exklusive Kooperation von Raiffeisen-Leasing Fuhrparkmanagement und TÜV AUSTRIA Automotive

 

Die Nachfrage nach E-Fahrzeugen steigt, nicht zuletzt aufgrund der steuerlichen Begünstigungen, die Unternehmen seit Jänner 2016 für umweltfreundlichere Firmenwagen geltend machen können. Die Nachfrage nach E-Fahrzeugen war 2016 dreimal so hoch wie im Jahr davor. "Wir sehen, dass die Nachfrage nach unseren Beratungsleistungen im Hinblick auf die optimale Zusammensetzung der eigenen Ökoflotte bei unseren Kunden zunehmend steigt. Wir empfehlen hier in einem ersten Schritt die GPS-Fahrprofilanalyse von TÜV AUSTRIA Automotive, die den eigenen Mobilitätsbedarf sowie das Mobilitätsverhalten im Detail untersucht", erklärt Renato Eggner, Geschäftsführer von Raiffeisen-Leasing Fuhrparkmanagement (RL FPM) GmbH, die Gründe der exklusiven Kooperation seines Unternehmens mit TÜV AUSTRIA Automotive.
 

e-fleet - Fahrprofilanalyse: einfach, bequem und objektiv

"Die e-fleet - Fahrprofilanalyse liefert Unternehmen, die beabsichtigen ihre Firmenflotte auf E-Fahrzeuge umzustellen, wichtige Erkenntnisse. Denn nur, wenn ich weiß, welche Strecken meine Mitarbeiter mit Firmenfahrzeugen zurücklegen und welche Ladeinfrastruktur in ihrem Tätigkeitsgebiet aktuell vorherrscht, kann ich eine fundierte Entscheidung für die optimale Wahl der Fahrzeugmodelle treffen," ergänzt Christian Rötzer, Geschäftsführer von TÜV AUSTRIA Automotive.
 

Für diese umfassende Analyse wird ein GPS-Logger, also ein Gerät das GPS-Positionsdaten aufzeichnet, von TÜV AUSTRIA Automotive im Fahrzeug platziert und misst über einen Zeitraum von rund vier Wochen das Fahrverhalten und den daraus resultierenden Mobilitätsbedarf. Der Abschlussbericht beinhaltet eine sehr genaue Analyse. Darüber hinaus enthält der Bericht auch klare Empfehlungen für Fahrzeugmodelle und gibt dahin gehend Informationen, ob eine eigene Ladestation notwendig ist. Zusätzlich wird das Energie Einsparungspotenzial des E-Fahrzeuges für den Analysezeitraum berechnet. In weiterer Folge können die Einsparungspotenziale um die der steuerlichen Vorteile, sowie auch die geringeren Kosten für die Stromladungen und Fahrzeugwartung in einer Gesamtkostenrechnung transparent dargestellt werden.
 

Wenn auch Sie eine e-fleet - Fahrprofilanalyse machen möchten, wenden Sie sich bitte an RL FPM unter fuhrparkmanagement@rlfpm.at

Ingrid Krenn-Ditz

Head of Group Communications | Corporate Spokeswoman
Raiffeisen Bank International AG
Am Stadtpark 9, 1030 Wien
Tel: +43-1-71707-6055
Fax: +43-1-71707-3802
ingrid.krenn-ditz@rbinternational.com
Zum Kontaktformular