23.02.2018 - Elevator Lab: RBI stellt erfolgreiche Pilotprojekte vor und kündigt zweite Runde an

  • Zusammenarbeit mit den Teilnehmern wird fortgesetzt
  • Elevator Lab geht ab 1. Mai 2018 in die zweite Runde
  • Sieben RBI-Netzwerkbanken starten regionale „Elevator Lab Challenges“

 

Nach der sehr erfolgreichen Bewerbungsphase mit 336 Einreichungen aus 56 Ländern, arbeitete die Raiffeisen Bank International (RBI) seit Oktober 2017 intensiv mit fünf Start-ups im Rahmen des Fintech-Accelerator-Programms „Elevator Lab“ zusammen. Der Schwerpunkt lag dabei auf den Bereichen Big Data Analytics (Gauss Algorithmics), Branch of the Future (Moxtra), Payments & Transactions (SONECT), RegTech (360kompany) und SME Banking (Asteria). Während der Proof-of-Concept-Phase wurden fünf Pilotprojekte entwickelt und erfolgreich in Österreich und vier Märkten in Zentral- und Osteuropa (CEE) getestet.

„Wir werden die erfolgreiche Zusammenarbeit, die wir mit Elevator Lab gestartet haben, fortsetzen. Wir wechseln nun von der Pilot- in die Umsetzungsphase und planen, diese Innovationen unseren 16,5 Millionen Kunden in Österreich und CEE dauerhaft zugänglich zu machen. Unsere Organisation hat durch Elevator Lab wertvolle Erfahrungen gesammelt, die uns helfen, schon heute optimal für das Bankgeschäft von morgen aufgestellt zu sein“, skizziert Johann Strobl, Vorstandsvorsitzender der RBI, die nächsten Schritte.

 

Elevator Lab geht ab 1. Mai 2018 in die zweite Runde
Der Erfolg und die Erkenntnisse aus Elevator Lab haben die RBI überzeugt, dass es die richtige Entscheidung war, sich für eine Kooperation mit Startups zu öffnen. Daher wird der RBI-Konzern am 1. Mai 2018 eine zweite Bewerbungsrunde starten. Neu ist, dass diesmal sieben RBI-Netzwerkbanken, nämlich jene aus Albanien, Belarus, Bulgarien, dem Kosovo, Rumänien, Russland und der Slowakei mit regionalen „Elevator Lab Challenges“ die Fintech-Ökosysteme in ihren Märkten gezielt ansprechen werden. Die jeweiligen Gewinner erhalten, neben einem Start-up-Workshop bei einem Besuch des Elevator Labs in Wien, auch eine „Wild Card“  für das Halbfinale des gruppenweiten Elevator Labs und die Chance, dass sie zum Finale der TOP 15 im September 2018 nach Wien eingeladen werden.
 

Hier finden Sie ein Gruppenbild des Demo Day: Foto
Fotograf: Martin Hörmandinger

Hier finden Sie das Logo zum Elevator Lab zum Download: Logo

 

* * *

Über 360kompany (www.kompany.com) | Österreich

360kompany bietet Echtzeitzugang zu maßgeblichen revisionssicheren Informationen von 100 Millionen Unternehmen in über 150 Jurisdiktionen zur Durchführung von KYC-, AML- und EDD-Kontrollen. Der Service von 360kompany kann die Überprüfung von (internationalen) Unternehmen auf Basis von maßgeblichen und revisionssicheren Unternehmensinformationen in Echtzeit direkt aus Handelsregistern, UBO-Verzeichnissen und PEP-/Sanktionslisten verbessern oder automatisieren, was eine Straffung von Onboarding- und Compliance-Prozessen sowie Due Diligence-Prozessen in verschiedenen Bereichen ermöglicht.

 

Über Asteria (www.asteriainc.se) | Schweden

Asteria bietet eine neue und einfache Möglichkeit, den Business Cash Flow wirklich zu verstehen, um mehr datenbasierte Entscheidungen zu treffen und die Verwaltung zu reduzieren. Die Software von Asteria ist in die des Kunden und seiner Bank integriert. Mit der Software können Unternehmen ihre Erträge steigern, Kosten senken und der Konkurrenz einen Schritt voraus sein.

 

Über Gauss Algorithmic (www.gaussalgo.com) | Tschechische Republik

Gauss Algorithmic ist ein führendes Unternehmen in Datenintegration, erweiterter Analytik und datenbezogener Forschung in der CEE-Region. Sein Technologie-Know-how reicht von Big-Data-Integration, -Verarbeitung und ‑Anreicherung bis zu prädiktiver Analytik und kognitivem Computing. Ziel des Unternehmens ist es, seinen Kunden dabei zu helfen, richtige Entscheidungen zu treffen und einen Wettbewerbsvorteil zu schaffen, indem sie die Vergangenheit analysieren, die Gegenwart verstehen und mittels Künstlicher Intelligenz zukünftige Ergebnisse vorhersagen.

 

Über Moxtra (www.moxtra.com) | USA

Moxtra, ein führender Anbieter von mobilen einbettbaren Collaboration Services, hat eine integrierte, omni-channel Kundenkommunikationsplattform für Finanzdienstleister entwickelt. Mittels der Technologie von Moxtra können Kunden und Kundenbetreuer, unter Verwendung von verschlüsselten Messaging-Diensten, E-Signaturen, gesprochenen Inhalten und Echtzeit-Meetings, gemeinsam an Dokumenten arbeiten.

 

Über SONECT (www.sonect.ch) | Schweiz

SONECT ist eine standortbasierte Vermittlungsplattform, die diejenigen, die Bargeld beheben möchten, mit denjenigen verbindet, die Bargeld einzahlen wollen (z. B. Geschäftsbesitzer). Dadurch verringert der Geschäftsbesitzer nicht nur seine Aufwendungen für Cash-Management, sondern verdient auch Geld und erhöht die Kundenfrequenz. Verbraucher können Bargeld mittels Klick auf ihrem Smartphone beheben, wo immer sie sind, und Banken können bis zu 50 Prozent beim Betrieb ihrer Bankomaten sparen und gleichzeitig neue Umsätze erzielen.


Über die RBI

Die Raiffeisen Bank International AG (RBI) betrachtet Österreich, wo sie als eine führende Kommerz- und Investmentbank tätig ist, sowie Zentral- und Osteuropa (CEE) als ihren Heimmarkt. 14 Märkte der Region werden durch Tochterbanken abgedeckt, darüber hinaus umfasst der RBI-Konzern zahlreiche andere Finanzdienstleistungsunternehmen beispielsweise in den Bereichen Leasing, Vermögensverwaltung und M&A.

Insgesamt betreuen knapp 50.000 Mitarbeiter 16,5 Millionen Kunden in mehr als 2.400 Geschäftsstellen, der überwiegende Teil davon in CEE. Die Aktie der RBI notiert an der Wiener Börse. Die Raiffeisenlandesbanken halten rund 58,8 Prozent an der RBI, der Rest befindet sich im Streubesitz. Innerhalb der Raiffeisen Bankengruppe ist die RBI das Zentralinstitut der Raiffeisenlandesbanken sowie sonstiger angeschlossener Kreditinstitute und nimmt in dieser Funktion wesentliche Serviceaufgaben wahr.

 

 

Ingrid Krenn-Ditz

Head of Group Communications | Corporate Spokeswoman
Raiffeisen Bank International AG
Am Stadtpark 9, 1030 Wien
Tel: +43-1-71707-6055
Fax: +43-1-71707-3802
ingrid.krenn-ditz@rbinternational.com
Zum Kontaktformular

Christof Danz

Head of PR International | Spokesman
Raiffeisen Bank International
Am Stadtpark 9 1030 Wien
Tel: +43-1-71707-1930
Fax: +43-1-71707-3802
christof.danz@rbinternational.com
Zum Kontaktformular