28.02.2018 - RBI bestellt Paul Pasquali zum Leiter von „Group Governmental and Public Affairs“

Paul Pasquali wird ab dem 1. März 2018 den neu geschaffenen Bereich „Group Governmental and Public Affairs“ der Raiffeisen Bank International (RBI) leiten. Der 37-jährige Jurist verfügt aufgrund seiner Tätigkeit für Raiffeisen in Brüssel, wo er das EU Liaison Büro leitet, und im RBI-Vorstandssekretariat über wichtige internationale Erfahrung.

Mit der Einrichtung des neuen Bereichs, der in der Vorstandverantwortung von CEO Johann Strobl liegen wird, setzt die RBI verstärkt auf den Dialog mit der gesellschaftlichen und politischen Öffentlichkeit. „Nicht nur eine immer komplexer werdende Regulierung, sondern auch die gesellschaftspolitische Erwartung, den eigenen unternehmenspolitischen Standpunkt in der Öffentlichkeit zu erläutern, erfordern einen aktiven und strukturierten Dialog“, so Johann Strobl, Vorstandsvorsitzender der RBI. Deshalb werden künftig alle nationalen und internationalen Anstrengungen der RBI auf diesem Gebiet in einem Bereich konzentriert.

„Die öffentliche Positionierung eines Unternehmens oder einer Branche stellen einen sehr wesentlichen Faktor in der Entwicklung von gesetzlichen und regulatorischen Auflagen dar. Als verantwortlich und nachhaltig agierendes Unternehmen wollen wir uns aktiv am Dialog über die Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes Österreich und Europas beteiligen, unsere volkswirtschaftliche Bedeutung als Finanzdienstleister darstellen und für gute Rahmenbedingungen in unserem Heimmarkt Zentral- und Osteuropa arbeiten“, erläuterte Pasquali seine Agenden.

Hier finden Sie ein Foto von Paul Pasquali: Foto

Ingrid Krenn-Ditz

Head of Group Communications | Corporate Spokeswoman
Raiffeisen Bank International AG
Am Stadtpark 9, 1030 Wien
Tel: +43-1-71707-6055
Fax: +43-1-71707-3802
ingrid.krenn-ditz@rbinternational.com
Zum Kontaktformular