30.04.2018 - JETZT BEWERBEN: "Elevator Lab" startet zweite Runde

JETZT BEWERBEN: "Elevator Lab" startet zweite Runde auf der internationalen Suche nach Fintechs

Vom 1. Mai bis 24. Juni können sich Fintechs aus der ganzen Welt für die zweite Runde von "Elevator Lab", dem Fintech-Accelerator-Programm der Raiffeisen Bank International (RBI), bewerben.

Für das kommende Programm sucht die RBI innovative Fintech-Produkte und -Lösungen aus den folgenden sechs Bereichen:

(1) Erweiterte Analytik, einschließlich Künstliche Intelligenz, vorrausschauender Analytik, Kunden- und Handelsdatenanalyse, Kundeninteraktionsanalyse sowie der erweiterten Prüfung der Kreditwürdigkeit und KMU-Finanzierungen.

(2) Corporate Banking, einschließlich Blockchain-basierter Handelsfinanzierungen, Preiskalkulationen für den Corporate-Bereich, elektronische Dokumente und optische Zeichenerkennung sowie robotische Devisenhandelsberatung.

(3) Investing & TradingTech, einschließlich Blockchain-basierter Investmentbanking-Lösungen, smarter Vertragszertifikate, automatisierter Dokumentenerstellung sowie hybrider oder digitaler Beratung.

(4) Neue Bankfiliale, einschließlich automatisierter Filialdigitalisierung, Augmented oder Virtual Reality, PoS-Lösungen, Remote-Beratung und Voice Banking.

(5) Open Banking, einschließlich Produkte und Dienstleistungen von Drittanbietern, Vermittlungsplattformen für Fonds und Multibank-Datensammlungen für den Corporate-Bereich.

(6) RegTech, einschließlich Cyber Security, Blockchain-basierte Lösungen aus den Bereichen AML, KYC, Kundenauthentifizierung und digitale ID, Datenschutz und -management sowie Text-Mining.

Darüber hinaus unterstützen acht RBI Netzwerkbanken in Zentral- und Osteuropa (CEE) das konzernweite Programm mit lokalen "Elevator Lab Challenges", wodurch "Elevator Lab" das größte Fintech-Accelerator-Programm der CEE Region ist. Ziel ist es, die lokalen Fintech-Ökosysteme in Albanien, Belarus, Bulgarien, dem Kosovo, Rumänien, Russland, Serbien und der Slowakei zu unterstützen. Die jeweiligen Gewinner dieser acht lokalen "Elevator Lab Challenges" erhalten jeweils eine "Wild Card" für das Halbfinale des konzernweiten "Elevator Lab" und haben damit die Chance, im September 2018 das Finale in Wien zu erreichen. | ww.elevator-lab.com

* * *

Über die Raiffeisen Bank International

Die Raiffeisen Bank International AG (RBI) betrachtet Österreich, wo sie als eine führende Kommerz- und Investmentbank tätig ist, sowie Zentral- und Osteuropa (CEE) als ihren Heimmarkt. 14 Märkte der Region werden durch Tochterbanken abgedeckt, darüber hinaus umfasst der RBI-Konzern zahlreiche andere Finanzdienstleistungsunternehmen beispielsweise in den Bereichen Leasing, Vermögensverwaltung und M&A.

Insgesamt betreuen knapp 50.000 Mitarbeiter 16,5 Millionen Kunden in mehr als 2.400 Geschäftsstellen, der überwiegende Teil davon in CEE. Die Aktie der RBI notiert an der Wiener Börse. Die Raiffeisenlandesbanken halten rund 58,8 Prozent an der RBI, der Rest befindet sich im Streubesitz. Innerhalb der Raiffeisen Bankengruppe ist die RBI das Zentralinstitut der Raiffeisenlandesbanken sowie sonstiger angeschlossener Kreditinstitute und nimmt in dieser Funktion wesentliche Serviceaufgaben wahr.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Ingrid Krenn-Ditz (+43-1-71707-6055, ingrid.krenn-ditz@rbinternational.com) oder
Christof Danz (+43-1-71707-1930, christof.danz@rbinternational.com)
www.rbinternational.com | www.elevator-lab.com

Ingrid Krenn-Ditz

Head of Group Communications | Corporate Spokeswoman
Raiffeisen Bank International AG
Am Stadtpark 9, 1030 Wien
Tel: +43-1-71707-6055
Fax: +43-1-71707-3802
ingrid.krenn-ditz@rbinternational.com
Zum Kontaktformular