26.03.2019 - RBI startet digitale Schuldschein-Plattform Yellowe

  • Elektronische Abwicklung von Schuldscheindarlehen
  • Digitale Abdeckung des gesamten Emissionsprozesses
  • Mehr Transparenz und Effizienz für Emittenten und Investoren

Die Raiffeisen Bank International (RBI) hat eine digitale Plattform für Schuldscheindarlehen gestartet. Yellowe (http://www.yellowe.com/) wickelt den gesamten Emissionsprozess digital ab. Das inkludiert die Erstellung des Termsheets und des Darlehensvertrags, Einladung der Investoren, das Bookbuilding und die Zuteilung an Investoren sowie die Erstellung des Zeichnungsscheins. Außerdem bekommen Investoren jederzeit einen Überblick über den Status ihrer Order und Investments. Yellowe bietet daher Emittenten und Investoren mehr Transparenz und Effizienz.

In die Entwicklung von Yellowe sind die langjährige Expertise der RBI und ihre hohen Standards in puncto Datensicherheit eingeflossen. Die Plattform ist so konzipiert, dass sie auch von anderen Arrangeuren genutzt werden kann.

Die RBI gehört seit Jahren zu den zehn größten Arrangeuren im kontinuierlich wachsenden Schuldscheinmarkt und bietet Emittenten Zugang zu einer breiten Investorenbasis bestehend in Österreich aus Raiffeisenlandesbanken, Sparkassen und Regionalbanken sowie europäischen und asiatischen institutionellen Investoren.

„Unsere Kunden sollen ihre Bankgeschäfte so schnell und einfach wie möglich abwickeln können. Deshalb verfolgen wir eine konsequente Innovationsstrategie. Die Etablierung von Yellowe ist ein wichtiger Bestandteil dieser Strategie und wird der RBI helfen, ihre starke Position am Schuldscheinmarkt weiter auszubauen“, sagte Łukasz Januszewski, Vorstand für Markets & Investment Banking.

 

Ingrid Krenn-Ditz

Ingrid Krenn-Ditz

Head of Group Communications
Corporate Spokeswoman

Raiffeisen Bank International AG
Am Stadtpark 9, 1030 Wien
Tel: +43-1-71707-6055
Fax: +43-1-71707-3802
ingrid.krenn-ditz@rbinternational.com