06.02.2020 - RBI: Vorläufige Geschäftszahlen 2019

RBI: Vorläufige Geschäftszahlen 2019
Gewinn vor Steuern erneut gestiegen – Höhere Kernerträge durch gruppenweit starkes Kreditwachstum

  • Ergebnis vor Steuern im Jahresvergleich um 1% auf EUR 1.767 Millionen gestiegen, Konzernergebnis bei EUR 1.227 Millionen
  • Zins- und Provisionsüberschuss im Jahresvergleich um 8% bzw. 7% gestiegen (bereinigt um die Erträge des 2018 verkauften polnischen Kernbankgeschäfts)
  • Anstieg der Kundenkredite um 13% im Geschäftsjahr 2019, hauptsächlich in der Konzernzentrale, Russland und Zentraleuropa
  • Nettozinsspanne stabilisiert sich bei 2,44%
  • Risikokosten nach wie vor sehr niedrig (Neubildungsquote 0,26%)
  • NPE Ratio weiter verbessert auf 2,1%
  • CET1 Ratio auf 13,9% gestiegen
  • Dividendenvorschlag von EUR 1,00 pro Aktie, Ausschüttungsquote von 27%

Vorläufige Zahlen Tab 1

Vorläufige Zahlen 2019 Tab 2

Der Vorstand hat beschlossen, der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2019 die Ausschüttung einer Dividende von EUR 1,00 je Aktie vorzuschlagen. Dies ergäbe eine maximale Ausschüttungssumme von EUR 329 Millionen bzw. eine Ausschüttungsquote von 27 Prozent.

Die Zahlen wurden noch nicht von den Wirtschaftsprüfern bestätigt. Der vollständige RBI-Geschäftsbericht 2019 einschließlich sonstiger Details über das abgelaufene Geschäftsjahr und des Ausblicks werden am 18. März 2020 veröffentlicht.

Krenn-Ditz

Ingrid Krenn-Ditz

Head of Group Communications
Corporate Spokeswoman
Raiffeisen Bank International AG
Am Stadtpark 9, 1030 Wien
Tel: +43-1-71707-6055
Fax: +43-1-71707-3802
ingrid.krenn-ditz@rbinternational.com