Wichtige Sicherheitstipps

Maßnahmen zur Erhöhung Ihrer Sicherheit

Durch relativ einfache Maßnahmen tragen auch Sie selbst zur Erhöhung Ihrer Sicherheit bei:

PC-Sicherheitscheck
Überprüfen Sie vor jeder Anmeldung zu einer Online Anwendung die Sicherheitseinstellungen des PCs (aktiver Virenschutz, aktive Firewall, etc.). Besonders bei gemeinsam benutzten PCs sollten die aktuellen Einstellungen gecheckt und nach der Benutzung der Cache des Browsers gelöscht werden.

Sicherheitsoptionen des Browsers
Durch die Aktiverung der Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers kann die Sicherheit beträchtlich erhöht werden. Schließen Sie dabei die Ausführung von ActiveX-Controls aus und gestatten Sie die Ausführung von Java-Applets nur nach Rückfrage.

Überprüfung der URL
Bewahren Sie die Internetadresse (URL) der Login-Seite Ihrer Online Anwendung gut auf und überprüfen Sie genauestens die URL, ob die Adresse Ihrer Bank korrekt wiedergegeben ist. Schon minimale Abweichungen können auf eine gefälschte Webseite hinweisen! Kontrollieren Sie das Aussehen der Login-Seite und melden Sie überraschende Änderungen sofort Ihrem Kundenbetreuer. Seien Sie misstrauisch, wenn die Aufforderung zu einer PIN-Eingabe an unerwarteter Stelle erfolgt!

Prüfung des Zertifikats
Die im Rahmen des Online-Banking übermittelten Daten werden von den Banken mit sicheren Verfahren verschlüsselt. Geben Sie Ihre Passwörter, PINs und TANs nur ein, wenn Sie sich auf der geschützten Seite Ihrer Bank befinden und eine verschlüsselte Verbindung besteht. Diese erkennen Sie u. a. daran, dass die URL in der Adresszeile des Browsers mit "https://" beginnt.

Zusätzlich sehen Sie ein Schloss-Symbol in der unteren Statusleiste. Mit einem Doppelklick auf dieses Schloss öffnet sich ein Fenster, in dem Sie die Zertifikationsinformationen überprüfen können. Die Zertifikate für verschlüsselte Webseiten von Raiffeisen enden immer mit der Domain "rbinternational.com" oder "raiffeisen.at"!

Schutz von Daten und Zugangsmedien
Schützen Sie Ihre Zugangsdaten und Ihr Zugangsmedium vor unberechtigtem Zugriff und speichern Sie sensible Daten nicht auf Ihrer Festplatte ab. Unbefugte Personen oder spezielle Programme könnten auf diese zugreifen. Speichern Sie vor allem Ihre Passwörter zur Einwahl ins Internet oder für Ihre Anmeldung zum Online-Banking niemals ab!

Sicheres Passwort
Passwörter sollten schwer zu erraten sein und regelmäßig geändert werden. Bei der Registrierung für ihre RBI Online Anwendungen werden Sie zu der Eingabe eines sicheren Passwortes aufgefordert, das mindestens 8 Zeichen umfasst und mindestens eine Ziffer sowie ein Sonderzeichen (z. B. .,%,&,* oder ?) enthält.

Virenscanner und Firewall
Heutzutage unverzichtbar ist die Verwendung eines Virenscanners, der laufend aktualisiert wird und damit neue Viren erkennt. Gegen Angriffe von außen schützt eine persönliche Firewall, die den gesamten ein- und ausgehenden Netzverkehr überwacht.

Nutzung aktueller Programmversionen
Verwenden Sie die jeweils aktuelle Version Ihres Internet-Browsers und des Betriebssystems. Informieren Sie sich zusätzlich regelmäßig auf den betreffenden Herstellerseiten über die neuesten Bug-Fixes oder Patches. Diese kleinen Programme beheben entdeckte Sicherheitslücken und sollten so schnell als möglich installiert werden.

Programme von seriösen Quellen
Laden Sie aus dem Internet ausschließlich Programme auf Ihre Festplatte, deren Quellen Sie als seriös einstufen. Andernfalls besteht die Gefahr der Übertragung Trojanischer Pferde oder Viren. Öffnen Sie auch keine E-Mail-Anhänge unbekannter Absender bzw. Inhalts.

Regelmäßige Sicherheitskopien
Regelmäßige Datensicherungen (Backups), die getrennt vom PC und geschützt vor dem Zugriff fremder Personen aufbewahrt werden, verhindern, dass wichtige Informationen verloren gehen.