Gesellschaftlicher Beitrag
Unser Verständnis von gesellschaftlicher Verantwortung

Was einer alleine nicht schafft, schaffen viele.

Unser gesellschaftlicher Beitrag

In der Mission der RBI ist festgehalten, dass wir sozial verantwortlich handeln und zum langfristigen Wohl der Menschen und Unternehmen in unseren Märkten beitragen. Wir wollen gesellschaftlichen Problemen entgegenwirken, das Kulturleben fördern und die Umwelt schützen.

Wir verstehen uns als engagierter Unternehmensbürger, der aktiv für eine nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft eintritt.

In ihren Grundprinzipien greift die RBI dabei auf die Ideen ihres Gründers Friedrich Wilhelm Raiffeisen zurück. Für ihn waren gesellschaftliche Solidarität, Selbsthilfe und Nachhaltigkeit Leitlinien für das wirtschaftliche Handeln. Unser Engagement als Unternehmensbürger reicht über das Kerngeschäft hinaus. Wir wollen gesellschaftlichen Problemen entgegenwirken, das Kulturleben fördern und die Umwelt schützen. Vielfalt, Toleranz und Humanismus sind tragende Konstanten unseres Verständnisses als Gestalter einer zukunftsfähigen Entwicklung der Gesellschaft.

Die Investitionen der RBI in das Gemeinwesen betrugen 2020 insgesamt 4,6 Millionen Euro. Damit unterstützten wir Projekte in jenen Gemeinschaften, in denen wir als Bank aktiv sind. Die geförderten Projekte sind vielfältig und weisen national beeinflusste, unterschiedliche Schwerpunktsetzungen auf. Von dieser Investitionssumme wurden 1,6 Millionen Euro zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie verwendet.

Das Engagement der RBI basiert auf folgenden drei Pfeilern:

  1. dem Verständnis, im Einklang mit dem genossenschaftlichen Förderauftrag ihres Eigentümers, in Richtung nachhaltiges Unternehmertum, aktive Zivilgesellschaft sowie umweltfreundliche Gesellschaft zu handeln;
  2. dem Durchsetzen der eigenen Prinzipien und Überzeugungen;
  3. der Berücksichtigung der spezifischen regionalen Anforderungen der Netzwerkbanken.
Bildung

Bildung ist nach wie vor eines der zentralen Themen des 21. Jahrhunderts und ein wesentliches Element im Bereich der Armutsbekämpfung. Wir tragen zur Verbesserung der Bildung bei, indem wir aktiv das Verständnis für Finanzprodukte und -dienstleistungen fördern und Bankfachwissen im Rahmen unserer täglichen Beratungsfunktion weitergeben.

Mit dem Thema Finanzbildung, also dem kompetenten Umgang mit Geld und finanziellen Angelegenheiten, bekannt auch unter dem Begriff „Financial Literacy“, sind wir aufgrund unseres Kerngeschäfts eng verbunden.

Digitalisierung

Die digitale Revolution eröffnet der Wirtschaft ein großes Potential und gleichzeitig eine Vielzahl an Chancen für die Gesellschaft. Digitalisierung – das bedeutet neue Wege, aber auch neue Herausforderungen. Digitale Kompetenz ist hier entscheidend. Mit Projekten wie fit4internet fördern wir Initiativen, die eine breite Teilhabe der gesamten Gesellschaft an der Digitalisierung zum Ziel gesetzt haben. 

Kultur

Kunst schafft Neues, sie überwindet Grenzen und bringt Menschen zusammen. Deshalb ist es uns ein Anliegen, ein breites Interesse an Kunst und Kultur zu fördern. Neben der Unterstützung von Projekten nationaler und internationaler Reichweite, liegt uns auch die Unterstützung lokaler Kunst- und Kulturinitiativen am Herzen. 

Soziales

Wir leisten einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Zukunftsperspektiven sozial benachteiligter Gruppen. Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner Caritas sowie weiteren nationalen und internationalen Partnern unterstützen vor allem Projekte, die sich mit benachteiligten Kindern und Jugendlichen sowie alleinerziehenden Müttern beschäftigen.

Sport
© GEPA pictures

Sport fördert die Gesundheit, verbindet und bringt Menschen zusammen. Wir verstehen Sport als wichtigen Teil unserer gesellschaftlichen Verantwortung und er ist Teil unseres Markenverständnisses. Deshalb unterstützen wir junge Talente, aber auch bekannte Sportler, auf ihrem Weg ins Ziel. 

Umwelt

Während wir unser Kerngeschäft immer stärker nach „grünen“ Kriterien ausrichten, verfolgen wir auch intern das Ziel, negative Umweltauswirkungen an unseren Standorten aktiv zu reduzieren und arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung der maßgeblichen ökologischen Steuerungsgrößen. Die Mitgliedschaft in einer Reihe von Organisationen, die sich für den Schutz der Umwelt einsetzen, hilft uns dabei auf dem neuesten Stand zu bleiben. 

Sustainable Development Goals

Um zur Lösung der globalen Herausforderungen beizutragen, menschliches Wohlergehen zu fördern und die Umwelt zu schützen, verabschiedete die UN-Staatengemeinschaft im September 2015 die „Agenda 2030“ für nachhaltige Entwicklung. Kernbestandteil sind die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung – die sogenannten Sustainable Development Goals (SDGs) und deren 169 Unterziele. In einem von externen Experten begleiteten Prozess wurden anfänglich acht, inzwischen 11, SDGs ausgewählt, bei denen wir vermehrt einen Beitrag leisten.

SDGs